Mein Golf-Heft war ein Projekte eines Journalisten und wurde im Jahr 2007 mit zwei Ausgaben als Hochglanzmagazin in über 700 Golfclubs ausgelegt. Die Startauflage soll seinerzeit um die 20.000 Hefte erreicht haben. In dem Golf Heft ging es um den ganz normalen Golfer der das Spiel als Hobby ansieht. Finanziert wurde das kostenlose Heft durch Werbeanzeigen von Golfzubehör Herstellern und Online-Shops.

Golfvision verfolgt ein ähnliches Konzept. Ebenfalls ursprünglich von einem Golf-Anfänger ins Leben gerufen. Das Wissen und Know-How, dass auf dem Platz und in der Golfstunde beim Golfen lernen aufgenommen wird, fließt in Golfvision.de mit ein, wie seinerzeit das Wissen des Journalisten in Mein Golf Heft. Auch damals wurden die Inhalte aus den Heften nicht nur als Prinmagazin herausgebracht. Auf Meingolfheft.de wurden die Inhalte ebenfalls veröffentlicht. Darüber hinaus wurden verschiedene Golfclubs vorgestellt und Interviews geführt. Von einem Messe-Kalender bis hin zu Grundlagen des Golfens wurde auf der Internetseite veröffentlicht.

Ebenfalls wurden auch Testberichte veröffentlicht, z.B. für das Golfschläger oder einem GPS-Caddie, dieser hat die Entfernung vom Ball zur Fahne angezeigt und aktiv bei der Schlägerwahl geholfen. So musste man mit dem Golf Entfernungsmesser nicht mehr selber messen. Mein Golf Heft wurde später eingestellt und nicht weiter betrieben. Wir hoffen, dass wir Golfvision.de noch lange weiterführen können und aktiv am „Golfball“ bleiben.